Dienstag, 16. Dezember 2014

6 Monate Babyglück!

Happy 1/2-Birthday.
Ein halbes Jahr Mila! Danke, mein kleiner Schatz, dass du bei uns bist!

6 Monate Baby sein!
Lieblingsbeschäftigung: Mit uns am Tisch sitzen und spielen und auf der Krabbeldecke spielen.
Mama- oder Papakind: Eher Mama.
Darauf bin ich stolz: Drehen und Wenden in alle Richtungen ist jetzt kein Problem mehr. Auch der Vierfüßler wird fleißig geübt. Beim Babyschwimmen wird sogar schon getaucht.
Das mag ich gar nicht: Fremde Menschen. Unsicherheit oder wenn Mama einen schlechten Tag hat. Das wird knallhart bestraft.

6 Monate Eltern sein!
Neue Erkenntnisse: Seit einer Woche stille ich immer weniger. Meistens nur noch morgens und am Nachmittag einmal. Es geht langsam dem Ende der Stillzeit entgegen. Mit einem lachenden und manchmal auch einem weinenden Auge. Kann mich mal jemand kneifen? Das hätte ich echt nicht im Leben erwartet. Aber es war eine ganz besondere Zeit, die ich nicht mehr missen möchte. Mila war die Ende November / Anfang Dezember extrem knatschig. Das lag wahrscheinlich am Schub und am Umzugschaos. Es gab überhaupt keinen Rythmus mehr. Seit ein paar Tagen ist es aber wieder besser. Zum Glück! Auch die Fremdelphase wird langsam besser und mittlerweile bleibt sie auch mal bei meiner Mama oder der besten Babysitterin der Welt. ;-)
Schreckmoment: -
Dafür fehlt die Zeit: Alles.
Der glücklichste Moment: Die erste Nacht im neuen Heim und jede Weitere. So schön! Und es wird immer schöner.
Nächte/Schlaf: 19 Uhr Abendbrei / 23 Uhr / 4 Uhr / 8 Uhr
Darauf freuen wir uns: Weihnachten
Das macht Mama glücklich: Wenn ich einfach nur Zeit habe, um mit meinen Mädchen auf dem Boden zu spielen und rumzualbern.
Das macht Papa glücklich: Mila füttern zu können und ihr die Flasche zu geben.

6 Monate Schwestern sein!
Lieblingsbeschäftigung: Mit Mila rumalbern und sie füttern.
Luisa findet: Es ist schön, dass Mila mit uns gemeinsam am Tisch sitzt und isst.
Mila findet: Luisa ist die Allerbeste! Wenn sie da ist, wird nur gelacht und sich gefreut.
Streit über: -
Schönstes Erlebnis: Jeder hat sein eigenes Zimmer, direkt gegenüber. Es wird hin und hergerannt, gesungen und gelacht. Wenn Mila könnte, würde sie mitrennen.

Bis bald.
Stefanie

Montag, 17. November 2014

5 Monate Babyglück!

 Hallo ihr Lieben, 

5 Monate Babyglück macht mir mal wieder bewusst wie schnell die Zeit vergeht und nicht nur das... Wie schnell bitte entwickeln sich Babys in den ersten Monaten!!! Ist das nicht der absolute Oberwahnsinn? Ich meine, wenn man mal bedenkt, dass sie auf die Welt kommen und quasi "nichts" können. Sie liegen da, weinen - der eine mehr, der andere weniger - trinken von der Brust oder aus der Flasche, machen fleißig Windeln voll und ja, sie liegen da... und innerhalb kürzester Zeit entwickeln sich kleine Persönlichkeiten. Schon richtige kleine Eigenheiten, Eigenschaften und sie lernen. Und wie sie lernen... in einem Monat feiern wir schon 1/2 Jahr Mila...

Sie passt mittlerweile fast nicht mehr aufs Bild... vielleicht beim nächsten Mal dann schon sitzend. ;-)



5 Monate Baby sein!
Lieblingsbeschäftigung: Spielen, Dinge mit den Händen und dem Mund erkunden.
Mama- oder Papakind: Eher Mama. 
Darauf bin ich stolz: Seit 2 1/2 Wochen gibt es mittags leckeren Gemüsebrei und seit 1 Woche abends eine Flasche Pre Nahrung.   
Das mag ich gar nicht: Alleine irgendwo liegen. Die Fremdelphase dauert weiter an. Mila braucht schon eine besondere "Connection" und einen guten Tag, damit sie zu jemand anderem als Mama oder Papa auf den Arm geht. Außer Sichtweite von Mama oder Papa zu sein ist aber generell strengstens verboten.

5 Monate Eltern sein!
Neue Erkenntnisse: So langsam aber sicher möchte ich abstillen. Daher haben wir die letzte Mahlzeit vor dem Zubettgehen durch eine Pre Milch ersetzt. Durch diese Flasche und die Mittagsmahlzeit stille ich tagsüber noch ca. 3 mal und nachts 2 mal.
Schreckmoment: -
Dafür fehlt die Zeit: Zeit zu Zweit. Milas Fremdelphase darf gerne so langsam etwas aufhören. Wir wollen ja keine 3 Wochen in den Urlaub fahren. Aber mal 2 Stunden gemeinsam Essen gehen wäre schön. Aber Mila braucht eben ihre Zeit und die geben wir ihr.
Der glücklichste Moment: Wieder ganz viele. Luisas Kindergarten-Laternenumzug. So viele tolle Lichter und Lieder werden gesungen.
Nächte/Schlaf: 19.30 Uhr / 0 Uhr / 4 Uhr
Darauf freuen wir uns: Unser neues Zuhause!
Das macht Mama glücklich: *
Das macht Papa glücklich: Gemeinsam mit den Mädchen spielen.

*Eines Spätnachmittags im November. Es wird schon wieder früh dunkel. Die Dämmerung hat gerade eingesetzt. Mila braucht ihren 20 Minuten Powernap am Nachmittag. Vorsichtig lege ich sie aufs Sofa. Luisa bitte ich das Licht im Wohnzimmer auszumachen. Leise und vorsichtig setzt sie sich zu mir. Wir schauen wie Mila nuckelnd und zufrieden ihre Äuglein schließt und einschläft. Es ist still in der Wohnung. Luisa klettert auf meinen Schoß und umarmt mich fest. Nach Milas Geburt muss sie mich nun meistens teilen und immer wenn ich sie umarme ist Mila nicht weit. Sie hat mir noch nie ein schlechtes Gefühl dabei gegeben und dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ein wunderschönes Gefühl, jetzt wo ich diese kostbaren Minuten nur mit meiner Großen habe. Mit Luisa auf den Beinen rutsche ich bequem neben Mila aufs Sofa. Es ist fast stockdunkel in der Wohnung. Nur noch das Licht vom Flur scheint leiste ins Wohnzimmer. Draußen ist es ebenfalls fast dunkel und die Straßenlaternen noch ausgeschalten. Luisa kuschelt ihr Gesicht an mein Dekoltee. Ich streiche ihr über den Rücken und beobachte ihr Gesicht und die feinen blonden Haare. Langsam wird ihr Atem ruhiger und gleichmäßiger und auch sie schläft ein. Sie spürt genauso wie ich diese Ruhe und Gelassenheit. Keine Eile. Keine Termine. Keine Aufgaben. Gerade ist alles egal. Auch ich schließe kurz die Augen. Und ich spüre eine tiefe Zufriedenheit. Ich bin glücklich. Angekommen. Bei mir angekommen. In mir breitet sich ein wunderschönes Gefühl der Dankbarkeit aus, während ich meinen Blick durch das fast leere, nur noch aus Kisten bestehende Wohnzimmer schweifen lasse. Ich schaue nach draußen. Und es ist als würde die Zeit gerade einfach kurz stillstehen. Meine Kinder sind bei mir. Die eine schläft neben mir, sodass ich ihre Füße mit meinen Händen berühren kann und die andere kuschelt eng an mir und schläft mittlerweile auch ganz tief. Ich halte sie ganz fest, streiche ihr über die Haare und atme ihren Duft ein. Gedanken ziehen an mir vorbei und ich versuche diesen Moment einzufangen. Diese zauberhafte Stimmung irgendwie zu bewahren. Sie abzuspeichern. Jeden Blinkwinkel, jedes Gefühl, die Wärme so aufzunehmen, dass ich mich noch lange daran erinnern kann. Sie in Worte fassen. Ich atme tief ein und aus. Es geht ihnen gut. Beiden. Sie sind gesund, fröhlich, glücklich, zufrieden... ich liebe sie. Mehr als man irgendwas auf diesem Planeten, im ganzen Universum mehr lieben könnte. Das größte Geschenk das man im Leben erhalten kann habe ich zwei Mal bekommen. Und ich bin so unsagbar dankbar und glücklich.

5 Monate Schwestern sein!
Lieblingsbeschäftigung: Für Mila etwas kochen, Mila die ganzen tollen Spielsachen zeigen.
Luisa findet: Mila ist gar nicht mehr so klein und schon ein großes Baby.
Mila findet: Wenn Luisa da ist, dann gefällt mir das viel besser. Sie bespaßt mich immer am Besten.
Streit über: -
Schönstes Erlebnis: Es muss wohl eher lustigstes Erlebnis heißen... Mila muss im Puppenwagen mitfahren. Da muss man wohl durch als kleine Schwester.

Bis bald. 
Stefanie

Donnerstag, 6. November 2014

Mein INSTA-Oktober

Hallo meine Lieben,

einige warten schon darauf - das weiß ich... aber mein Tag bräuchte momentan mehr als 24 Stunden.
Auch dazu bekomme ich immer mehr Fragen. Wie machst du das eigentlich? Wann nähst du? Und dann noch der Umzug? Holla, darüber könnte ich glatt einen eigenen Bericht schreiben. ;-) Aber ich freue mich über jede eurer Mails oder Nachrichten. Ihr seid lieb, dass ihr euch auch um mich sorgt.
Aber es gibt ja bekanntlich "schönen" Stress und den hab ich momentan sozusagen. ;-)

So nun aber genug und los geht's zu unseren Oktober-Bildern und den Highlights.
Ich kann euch sagen: Wir haben wieder viel erlebt! Und das Jahr hat noch ein paar spannende Momente für uns.


1. Eine Bijou für meine Luisa habe ich genäht. Wieder aus dem herzallerliebsten Jolijou Suprise Suprise Stoff. Ich liebe diesen Jersey. Der türkise Stoff ist ein Sweat aus dem Hause Swafing. Ein Traum - ehrlich! Leider ist er schon aufgebraucht.
2. Ein kleines Tauschpaket mit einem meiner Insta-Mädels.
3. "Papa, kannst du mir erklären was du heute bei der Arbeit machst?", fragte sie heute so zuckersüß während sie ihre allmorgendliche Vanillemilch trank. Ich bin so dankbar für meine Familie!
4. "Mila, ich schieb dich nach Hause..."
5. Better together...
6. Hallo ihr süßen Käfer...
7. Meine Schätze!
8. + 9. Ausflugszeit / Freundschaft kennt keine Entfernung! Es war wie immer soooo schön mit euch... Und unser obligatorisches Mädelsfoto darf auch nicht fehlen. Die drei Mädels sind alle höchstens eine Woche vom Geburtstag auseinander.


10. Gar nicht so einfach gemeinsam mit meinem neuen Lieblingsshirt aufs Bild zu passen.
11. Ich kann auch für Jungs...
12. Endlich wissen wir warum das Mäuschen wieder Tag und Nacht alle 2h Hunger hatte und so knatschig war... die ersten beiden Zähnchen sind da!
13. Abgespeichert - nur mal so für alle Fälle!
14. Langsam trudeln hier immer mal wieder schöne Sachen für unser neues Häuschen ein. Zum Beispiel diese süße Dose für Luisas Kinderzimmer. Die bekommt einen Ehrenplatz.
15. Dieser Stoff ist ein Herbsttraum für Groß & Klein! Als ich die Leggings bei der lieben Anke von Cherrypicking gesehen habe, war sofort klar, ich muss auch so eine haben.
16. Mila und ich haben den Erntedankgottesdienst von Luisas Kindergarten besucht und machen einen Spaziergang bei diesem tollen Herbstwetter.
17. Ich hab es getan - ich hab es gewagt! Ich habe ein Gewerbe angemeldet und diese Hose war einer meiner ersten Verkäufe. :-)
18. Guten Morgen - Spielzeit...


 19. 4 Monate ist sie schon bei uns! Es kommt mir vor wie ein Wimpernschlag. Und doch ist es so lang, dass ich mir fast gar nicht mehr vorstellen kann wie es ohne sie war.
20. Teaserchen.
21. Auf dem Baby- und Kinderbasar in der Fürther Innenstadt...
22. Die Stoffregale gar voll machen... unser Besuch auf dem Stoffmarkt...
23. ...und danach gibts erst mal eine Stärkung... so ein Stoffmarktbesuch ist aber auch anstrengend!
24. Die Gewerbeanmeldung ist da! Ihr dürft mir weiterhin gern verraten welche Größen bei euch so gebraucht werden? Und natürlich wird es auch Teile für Jungs geben. Solltet ihr etwas Bestimmtes brauchen, schreibt mir einfach eine Mail. Ich versuche schnellstmöglich zu antworten.
25. Dieses süße Set aus Magic Wood und Pünktchen in Größe 68 ist noch zu haben...
27. "Mila, du bist meine beste Freundin!"

  
28. Ein gutes Buch kann man auch ein zweites Mal lesen... Ich steh so auf die Geschichte von Layla und Tristan...
29. Das könnte auch mein Lebensmotto sein... Es wird sicher ganz zauberhaft in Luisas neuem Zimmer aussehen. Da möchte man selbst nochmal 12 sein und ein Kinderzimmer haben.
30. Mich hat's vor 2 Wochen voll erwischt! Ich war beim Doc, aber der hat mir nichts verschrieben. Stillende Mama und so... Dann musste eben die gute, alte Tütensuppe helfen.
31. Hier brauchte ich Hilfe bei der Stoffauswahl. Dank euch lieben Lesern habe ich hoffentlich eine gute Wahl getroffen. :-) Ihr seid spitze!
32. Heute muss es eigentlich Mama lüften heißen...  Schleich dich, du blöde Erkältung!
33. Nachdem ich 2 Wochen fleißig ignoriert habe wie sie jeden Löffel der in meinem Mund verschwindet verfolgt und dabei sabbert wie eine Weltmeisterin, habe ich mal alles für einen Beikoststart besorgt. Heute gab es sogar Tränen als ich mit ihr auf dem Schoß einen Joghurt gegessen hab.
34. Mila & ihre Patin.
35. Ich liebe es die Beiden zu beobachten!
36. Dann kann das fröhliche Einpacken ja beginnen...


 37. Wieder ein Teaserchen.
38. Ich wollte euch auch noch meine BigBijou zeigen! Aus absoluten Lieblingsstoffen - den Elephant Love von Hamburger Liebe und einem tollen Sweat aus dem Hause Swafing.
39. Wir wurden nach unserem Winteranzug gefragt... Das ist er! Wir lieben ihn schon jetzt! Warm & weich & wunderschön... Von Vertbaudet.
40. Morgenrunde.
41. Während die Kleine schläft ist Exklusiv-Spielzeit für die Große angesagt...
42. Strick-Stillen. :-D
43. Mütze + Dreieckstuch aus Jersey und Öko-Teddy in KU 39-42 cm. Auch noch im Shop zu finden.
44. Nochmal unser Familienschatz. Es freut mich, dass euch die Idee so gut gefällt.

Bis bald.
Stefanie 

Freitag, 31. Oktober 2014

♥ Fundstücke im Oktober ♥


Vor einigen Wochen habe ich mich daran gemacht diese ganz besondere Kiste zu gestalten.
Unseren Familienschatz!

Viele erste und besondere Male gibt es im Leben unserer Kinder und auch in unserem. Im Moment weiß ich noch ganz genau wann uns Mila zum allerersten Mal angelächelt hat. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass diese Erinnerungen verblassen und man in einem Jahr nur noch einen ungefähren Zeitraum ausmachen kann. Nun können wir alles festhalten - in unserem immerwährenden Kalender.

Mila macht gerade ihre ersten Beikostversuche und Luisa geht seit kurzem in den Kindergarten. Wir haben den Notarvertrag für unser Häuschen unterschrieben und ziehen bald um. All diese wunderbaren Ereignisse können jetzt mit genauem Datum festgehalten werden. Zugegeben musste ich Luisas 'große Momente' erst einmal aus verschiedenen Alben und Kalendern zusammentragen. Aber das hat auch viel Spaß gemacht. Ich konnte mich an viele Dinge gar nicht mehr so genau erinnern - was nochmal bestätigt hat wie schön es ist jetzt alles an einem Platz zu haben. 


Wie alt war Luisa jetzt nochmal genau als der 1. Zahn durch blitzte oder sie zum ersten Mal gelacht hat? Wann konnte sie ihre ersten Schritte gehen? Wann war der Schwangerschaftstest positiv und wann haben wir erfahren, dass wir ein Mädchen erwarten? Diese Fragen, genauso wie "wann mein Liebster mich zum ersten Mal geküsst hat" - beantworten uns nun 365 Karteikarten - unterteilt in 12 Monate - taggenau - für immer... festgehalten und gefühlt konserviert...

Diese wertvollen Erinnerungen befinden sich jetzt sicher in unserer Schatzkiste.
Und es kommen noch so viele wunderschöne und kostbare Einträge dazu, da bin ich mir ganz sicher.


Ein Dank geht an dieser Stelle an meine liebe Saskia von A lovely Journey. Sie hat mich dazu animiert und so treffend gesagt: "Es ist nie zu spät, um damit anzufangen!"

In diesem Dawandashop habe ich die sogenannte SchöneTageBox gefunden. Eine wunderbare Alternative zum Selbstmachen. 

Bis bald.
Stefanie 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...